Follow

Seit laengerer Zeit schaue ich immer mal wieder bei rein, einem konzeptionell interessanten sozialem Netzwerk.
Aber das ist immer soooo lahm und sieht wirklich nicht huebsch aus. Einziger Vorteil zum fediverse ist, dass es auch ohne Internet genutzt werden kann, dann wenn Netz da ist "synchronisiert" wird mit followern und gefolgten.
Ansonsten sehe ich nur Nachteile.
Was meint ihr?

Ich denke, dass eine Kreuzung von Fediverse und Scuttlebutt interessant waere, also quasi activitypub mit offline cache.
Quasi im Bus Toots lesen und antworten, liken etc, dann wenn WLAN wieder an ist, wird alles raus geschickt und neue Toots werden in den Cache geladen. Verbraucht leider sehr viel Speicherplatz, auch bei Scuttlebutt.

· · Web · 4 · 3 · 2

@pinkprius
Ist lang her... ich habe einen Vortrag ueber scuttlebutt besucht. Klang an vielen Stellen super interessant - aber den append-only Ansatz empfinde ich als abschreckend.

@c47 Ging mir ganz genauso. Ich hab vor drei Jahren auf einer Netzkonferenz was dazu gehört und mich mit ein paar User_innen unterhalten, und gerade den asynchron/offline-Modus finde ich vom Ansatz her total sympathisch. Aber append-only ist für trans*-Personen eigentlich schon ein Kill-Kriterium.

Damals hieß es auch, dass Menschen ihre eigenen Nicknames für andere vergeben können, und dass diese dann für alle (befreundeten?) User_innen sichtbar sind. Fremdouting leicht gemacht.

@pinkprius

@LouInABox
Ach krass 😮 Das mit den Namen hatte ich so gar nicht mehr in Erinnerung. Heftig, dass das dann auch fuer andere sichtbar ist.. das geht ja gar nicht 😕

@pinkprius

@pinkprius Ich glaube, so viel speicherplatz würde es nicht verbrauchen, wenn der cache auf einen zeitraum von, sagen wir mal, einer woche begrenzt wird. Der text wird insgesamt wohl deutlich unter einem gigabyte bleiben. Wenn wir mal annehmen, dass ein bild durchschnittlich 500 kilobyte groß ist, wären das ungefähr 2000 bilder pro gigabyte, also ~12 bilder pro stunde (2000 / 7 / 24) bei einem 1 GB-bilder-cache.

Ich schlage folgenden algorithmus für taschencomputer vor: Lege X GB als cache fest. Reserviere 20% für text, 40% für bilder und 40% für audio, video und den rest. Hole alles, das neuer ist als eine woche bis einer der caches voll ist.

Das sollte ganz gut mit X = 5 funktionieren, denke ich mal.

@pinkprius abgesehen von dem technischen Aspekt hatte ich immer das Gefühl, dass Scuttlebutt eines der wenigen alternative Netzwerke war, die eine eigenstände Kultur aufgebaut haben. Dort gab es mit "The Local Gossip" eine eigenen Podcast für die Community, neue Nutzer*innen wurden freundlich aufgenommen und in Gespräche verwickelt und es wurde immer vom guten im Menschen ausgegangen - es sei denn die Person hing irgendeiner menschenfeindlichen Ideologie an. Schaue da immer noch gerne rein

@pinkprius falls du es noch nicht kennen solltest, #Earthstar versucht - meines Verständnisses nach - etwas ähnliches aufzubauen: github.com/earthstar-project/e

@alt3 danke das sieht ja sehr interessant aus! Werd ich mich definitiv reinlesen

Sign in to participate in the conversation
mastodon.oi7.de

Ein kleiner und kuscheliger Mastodon Server für friends und family.